Torjubel beim 1:1

Wochenende mit Sieg und Niederlage

Gratulation an unsere 2.Mannschaft. Im Heimspiel gegen SV Untermeitingen II siegten die Jungs des TSV Königsbrunn II mit 4:1.

Bescheidene Leistung des Schiedsrichters entscheidet das Spiel

Unsere 1.Mannschaft zeigte im Vergleich zu den vorherigen Spielen eine gute Leistung. Wille und Einsatzbereitschaft war sehr hoch. Dies wurde aber nicht belohnt.

In einem Spiel bei denen beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten gingen die Gäste aus Untermeitingen mit 0:1 durch einen vertretbaren Strafstoß in Führung.

Statt den Kopf hängen zu lassen gaben die Königsbrunner nun richtig Gas und erzielten das 1:1.

Leider wurde das Spiel nun durch eine schlechte Schiedsrichterleistung entschieden.

Der SV Untermeitingen erzielte 2 Tore, bei denen die Spieler weit im Abseits standen. Vier Anwesende aktive Schiedsrichter waren entsetzt, dass dies nicht erkannt wurde. SORRY Herr Schiedsrichter, das musst Du sehen, selbst wenn du falsch stehst!

Der Spieler, der im Abseits den Ball bekommt, schießt seinen Mitspieler an, der noch tiefer im Abseits steht. Der Ball wird dadurch ins Tor gelenkt! Treffer hätte nicht zählen dürfen!

Ein klarer 11 Meter wurde mit der Geste BALL GESPIELT vom Schiri gewertet. Blöd nur, der Ball war gar nicht mehr da. Kann man schon Mal übersehen.

Der TSV Königsbrunn spielte in der 2. Hälfte nur in eine Richtung. Leider wollte der Ball nur noch einmal ins Tor. Allerdings hielt der Keeper vom SV Untermeitingen auch gut.

Schade, dass dieses, an sich gutes, Spiel beider Teams durch Fehlentscheidungen entschieden wurde.

Die Jungs von Königsbrunn zeigten, wo sie eigentlich hingehören. Nach oben!

Kopf hoch. Im nächsten Spiel läuft es wieder besser, vor allem mit der Einstellung und Leitung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.